Tatverdächtiger festgenommen

Anderthalb Jahre nach der Tat steht der Tod von Gerd S. offenbar vor der Aufklärung. Am Dienstag wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.

Im September 2017 wurde der leblose Körper des jungen Mannes in den Wandererwerken an der Zwickauer Straße entdeckt. Die Ermittlungen der Polizei gestalteten sich aufgrund der langen Liegezeit äußerst schwierig. Jetzt, 19 Monate später konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden: „Der 27-jährige Mann aus Chemnitz ist dringend verdächtig, zu einem nicht mehr näher bestimmbaren Zeitpunkt zwischen Ende Juli 2017 und Anfang August 2017 seinen Bekannten Gerd S. unter einem Vorwand in das ehemalige Verwaltungsgebäude der ‚Wandererwerke‘ auf der Zwickauer Straße in Chemnitz gelockt zu haben. Unter Ausnutzung dessen Arglosigkeit fügte er dem Geschädigten massive Verletzungen zu, an denen dieser – wie von dem Beschuldigten gewollt – verstarb.“, teilte die Polizei mit.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Den Tatvorwurf räumt der Beschuldigte bislang nicht ein. Somit dauern die Ermittlungen an.