Tatverdächtiger nach Automatensprengung gestellt

Chemnitz- Am frühen Dienstagmorgen haben Unbekannte einen Zigarettenautomat im Ortsteil Gablenz gesprengt.

Zeugen hatten gegen 3.30 Uhr einen lauten Knall auf der Geibelstraße gehört und waren so auf die Tat aufmerksam geworden. Teile des Automaten lagen auf der Straße verteilt. Inwiefern etwas erbeutet wurde und wie hoch der Sachschaden ist, wird noch geprüft.

Laut Polizei beobachteten die Zeugen drei Personen die mit Fahrrädern flüchteten, sowie eine Person, die sich zu Fuß vom Tatort entfernte. Eine Polizeistreife nahm im Zuge der Tatortbereichsfahndung die Verfolgung der Radfahrer auf, die über die Uferstraße in Richtung Park der Opfer des Faschismus das Weite suchten.

Einem von ihnen konnten die Beamten in der Annenstraße habhaft werden. Der 39-Jährige wurde vorläufig festgenommen, befindet sich inzwischen nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen aber wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Es werden weitere Zeugen gesucht, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Wem sind Personen und Fahrradfahrer im Bereich Geibelstraße, Uferstraße, Reitbahnstraße und umliegenden Straßen aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung gebracht werden könnten? Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter 0371 387-3448 entgegengenommen.