Tatverdächtiger wieder in Deutschland

Der 29-Jährige Tunesier ist am Wochenende von den italienischen Behörden an deutsche Polizeibeamte übergeben worden.

Dem Beschuldigten wird zur Last gelegt, Ende Februar 2007 in Brand-Erbisdorf in der ehelichen Wohnung seine Ehefrau getötet zu haben. Der Beschuldigte war unmittelbar nach der Tat ins Ausland geflohen und konnte dort am 08. Mai 2007 festgenommen werden. In den folgenden Monaten hatte er sich gegen die Auslieferung in die Bundesrepublik Deutschland mit allen zur Verfügung stehenden juristischen Mitteln zur Wehr gesetzt. In einer ersten polizeilichen Vernehmung hat er das Tötungsdelikt gestanden. Ende des Jahres soll Anklage erhoben werden.

Lesen Sie hier die erste Meldung zur Tat