Tauchgang wiederholt erfolglos

Die Polizei tauchte heute (15.02.2006) zum zweiten Mal ergebnislos nach Diebesgut in der Elbe. Gesucht wurde nach einem gestohlenen Rucksack, in dem sich eine Dienstwaffe der Polizei befand.

Der Dieb behauptet, dass er den Rucksack nach der Tat von der Augustusbrücke geworfen habe. Insgesamt wurden vier Taucher eingesetzt, die den Bereich zwischen Augustusbrücke und Theaterkahn absuchten. Nachdem die Suche heute wieder erfolglos verlief, wird bis morgen entschieden, ob es einen weiteren Tauchgang geben wird.