Taufe im Zoo: Löwenbabys bekommen Namen

Leipzig - Jasira, Kiyan, Juma und Kossi - So lauten die Namen der kleinen Löwenbabys, die am 7.März im Leipziger Zoo geboren wurden sind. Bei insgesamt 8.500 Vorschlägen hatten die Tierpfleger der Löwensavanne Makasi Simba die Qual der Wahl.

Der Mittwoch startete im Leipziger Zoo mit vielen Wolken und dicken Regentropfen. Kein Wunder also, dass bei diesem Katzenwetter die vier noch namenlosen Löwenbabys ganz schön lang auf sich warten ließen. Obwohl es eigentlich ein besonderer Tag für sie ist, denn am Vormittag bekamen die quirligen Vierlinge feierlich ihre Namen verliehen. Mit einer selbst gebauten Konstruktion und einer Menge Fleisch "taufte" Löwenmama Kigali ihren Nachwuchs schließlich auf die afrikanischen Namen Jasira, Kiyan, Juma und Kossi. Tierpfleger Jörg Gräser hat die Vier von Anfang an mit begleitet und ist mit den ausgewählten Namen sehr zufrieden.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Schon im Vorfeld hatten die Leipzigerinnen und Leipziger die Möglichkeit, ihre Namensvorschläge beim Zoo einzureichen. Aus über 3.000 Einsendungen mit insgesamt 8.500 Vorschlägen hatten die Pfleger der Löwensavanne dann schließlich die Qual der Wahl, um die passenden Namen auszuwählen. Bei der Vielzahl an Namensvorschlägen ist es verständlich, dass sich die Tierpfleger die Auswahl ein wenig erleichtert haben. Zu den häufigsten genannten Namen zählten dabei u. a. Simba, Nala und Maila. Aufgrund der Kameras vor dem Gehege blieb Löwenpapa Majo der Zeremonie allerdings fern. Seit fast vier Monaten sind die Löwenjungen nun auf der Welt. 

Allerdings werden auch diese vier quirligen Katzenkinder den Leipziger Zoo in den nächsten ein bis zwei Jahren verlassen. Der Zoo sucht bereits nach einem neuen Tierpark als Abnehmer. Aber ehe es so weit ist, werden Jasira, Kiyan, Juma und Kossi mit ihrer munteren und verspielten Art bestimmt noch für viele heitere Momente bei Groß und Klein sorgen.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen