Tausend Besucher feiern mit Jungpflanzen Kühne

Dresden - Die Gärtnerei Jungpflanzen Kühne in Dresden-Weixdorf und Omsewitz hat in diesen Tagen gleich mehrere Gründe um zu feiern, unter anderem das 120. Jubiläum des Unternehmens und außerdem den 70. Geburtstag des Inhabers Claus Kühne.  Beim großen Sommerfest am Standort Radeburger Straße konnten sich die Besucher jetzt die Gewächshäuser anschauen und die Showeinlagen des Travestietheaters Carte Blanche von Zora Schwarz bewundern.

Jungpflanzen Kühne gehört neben Elsner zu den zwei Jungpflanzenfirmen in Dresden, die Beet- und Balkonpflanzen in großem Stile produzieren.

Claus Kühne blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Die Jungpflanzenproduktion in Omsewitz war nach dem Kauf der vielfach größeren Anlage in Weixdorf im Jahr 2006 komplett umgezogen. Hier gibt es viel Platz für Blumen.
Der Gärtnerberuf hat sich im Laufe der Generationen stark gewandelt - von fast ausschließlich körperlich anspruchsvoller Arbeit zu zusätzlich viel geistiger Arbeit, beschreibt Claus Kühne. Die vergangenen Jahre waren nicht immer leicht. Eine schwere Krankheit und wirtschaftliche Engpässe stellten das Familienunternehmen vor große Herausforderungen. Vertrauen und vor allem auch Gesundheit sind für Claus Kühne die größten Geschenke - neben dem farbenfrohen Jubiläumsprogramm sowie den zahlreichen Besuchern und Kunden, die die Arbeit und das Engagement der Familie und Mitarbeiter sehr schätzen.