Tausende Besucher strömen zum ersten Buchmesse-Tag

Leipzig - Die Leipziger Buchmesse hat am Donnerstag ihre Pforten geöffnet und wieder tausende Besucher auf das Messegelände gelockt. Bis zum Sonntagabend kann man noch in die Welt der Literatur eintauchen. 

Das Leipziger Messegelände platzt wieder aus allen Nähten - Tausende Besucher fanden sich bereits am ersten Tag der Literaturmesse ein. Den Besuchern bieten sich auch in diesem Jahr wieder unzählige Möglichkeiten die Leselust zu entfalten. Über 2500 Aussteller aus 46 Ländern präsentieren sich bis zum Sonntag noch auf dem Messegelände.

Im Programm stehen hunderte Lesungen und Vorträge, die die Besucher erwarten. Gastland ist in diesem Jahr Tschechien. Das Nachbarland präsentiert sich mit 55 Autoren und hat für die Messe einiges vorbereitet, wie der Projektkoordinator Martin Krafl erklärt.

© Leipzig Fernsehen

Tschechien war zuletzt 1996 Gastland der Leipziger Buchmesse. Auch wenn es von Sachsen aus nicht weit zur Landesgrenze ist, gibt es kulturell noch zu wenig Berührungspunkte. Daher wurden auch Tschechische Künstler gefördert, um ihre Bücher zur Buchmesse an den Start zu bringen und auch Sie gehören wieder in diesem Jahr zum Bild der Leipziger Buchmesse. Die Manga Comic Con ist der Treffpunkt für alle Comic, Cosplay und Manga-Liebhaber. Die teils schrillen Verkleidungen sind für die Besucher dankbare Fotomotive und zeigen, wie vielfältig bunt, die Buchmesse auch in diesem Jahr sein kann. Noch bis Sonntag 18 Uhr erwartet die Messe ihre Besucher.