Tausende feiern Relegationsplatz beim Public Viewing

Es war ein Wechselbad der Gefühle – am Ende gab es grenzenlosen Jubel in Schwarz-Gelb. Rund 6000 Fans von Dynamo Dresden haben das Saisonfinale im Glücksgas-Stadion auf der Leinwand verfolgt. +++

Es war das berühmte Wechselbad der Gefühle. Beim Public Viewing am Samstag im Glücksgas Stadion erlebten rund 6000 Dynamo-Fans eine Berg und Talfahrt der Emotionen, und das obwohl zunächst alles nach einem souveränen Sieg der Schwarz-Gelben in Offenbach aussah. Gerade einmal 26 Minuten waren gespielt, da durften der daheimgebliebene Dynamo-Anhang bereits zum zweiten mal jubeln. Als auch noch Bremen mit einem Elfmeter den 1:1 Ausgleich gegen Wehen Wiesbaden schoss kannte die Euphorie im Glücksgas Stadion keine Grenzen mehr. Doch dann wurde es plötzlich wieder spannend – mit zwei unnötigen Gegentreffern in der 45. und 68. Minute schienen die Schwarz-Gelben den sicher geglaubten Relegationsplatz wieder aus der Hand zu geben – erst recht da die Wiesbadener zu diesem Zeitpunkt in Bremen führten. Dynamo nur noch auf Rang 4 – Im Glücksgas Stadion begann das große Zittern. Dann in der 74. Minute – die Erlösung – Grenzloser Jubel beim 3:2 durch Dani Schahin. Noch 15 Minuten Hoffen und Bangen – dann war es geschafft – Platz 3, Relegation! 

Große Zufriedenheit auch beim Stadionbetreiber nach dem ersten Public Viewing im Glücksgas Stadion.

O-Ton Hans-Jörg Otto, Stadionmanager, im Video

un heißt also Relegation – für das Rückspiel in der Fremde am 24. Mai wird schon das nächste Public Viewing – im noch großen Stil geplant. Zunächst jedoch darf sich Fußball Dresden auf das Relegations-Hinspiel im eigenen Stadion freuen – dass es am Freitag hier ein volles Haus gibt, ist bei diesen Fans sicher.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar