Tausende Männer führen Völkerschlacht bei Leipzig wieder auf

Leipzig – Am Samstagnachmittag haben wieder Tausende kostümierte Teilnehmer das bedeutsamste historische Gefecht der Völkerschlacht von 1813 nachgespielt.

Vom 16. bis 19. Oktober tobte damals die seinerzeit größte Feldschlacht der Geschichte. Schon in den Tagen zuvor waren Gäste aus ganz Europa angereist. Mit Mündungsfeuer, Qualm und originalgetreuen Kostümen wurden die Zuschauer in das damalige Spektakel zurückversetzt.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Verband Jahrfeier Völkerschlacht bei Leipzig 1813.

Bei der Völkerschlacht zu Leipzig standen sich im Oktober 1813 bis zu 600 000 Soldaten gegenüber. Die Verbündeten Österreicher, Preußen, Russen und Schweden fügten Napoleons Truppen die entscheidende Niederlage bei, die ihn zum Rückzug zwang. 92 000 Soldaten wurden getötet oder verwundet, noch Jahre später gab es unsägliches Leid. Trotz des kriegerischen Themas werde in erster Linie ein friedliches Gedenken gefeiert.