Taxi brennt auf der A4 aus

Dresden - Am Dienstagmorgen kam es gegen 9.20 Uhr auf der A4 zu Behinderungen. Zwischen den Anschlussstellen Dresden-Hellerau und Dresden-Flughafen hat ein Taxi während der Fahrt Feuer gefangen.

Als die Feuerwehr eintraf, stand der Mercedes-Benz bereits in Flammen. Mit zwei Strahlrohren löschten die Kameraden das Feuer. Das Auto brannte völlig aus.

Der Taxifahrer konnte sich unverletzt retten. Während der Löscharbeiten bildete sich auf der Fahrbahn in Richtung Görlitz ein langer Stau. Gegen 10.50 Uhr war die Autobahn wieder frei.

© Roland Halkasch