Taxifahren in Chemnitz wird teurer

Ab Januar nächsten Jahres müssen die Chemnitzer für Taxifahrten tiefer in die Tasche greifen.

Das Taxifahren wird dann um rund ein Drittel teurer. Dies hat der Stadtrat am Mittwoch auf Antrag der Taxibetriebe beschlossen.

Die Tarife werden so angehoben, dass das bloße Einsteigen dann 3,90 Euro statt der jetzt fälligen 3 Euro kostet.

Bei Fahrten bis zu drei Kilometer werden für jeden Kilometer ab Januar dann nicht mehr 1,60 Euro, sondern 2 Euro fällig. Jeder weitere Kilometer kostet dann 1,70 Euro statt wie bisher 1,40 Euro.

Die telefonische Gebühr für die Vermittlung der Taxifahrten, die derzeit noch 50 Cent kostet, entfällt dann.

Laut Taxigenossenschaft ist der Grund für die Preiserhöhung die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar