Taxifahren in Chemnitz wird teurer

Bei der Sitzung des Chemnitzer Stadtrates am Mittwoch ist eine Erhöhung der Taxientgelte beschlossen worden.

Die Änderungen sehen eine Erhöhung des Kilometerpreises um 0,10 € für Tag- und Nachttarif sowie die Erhöhung des Grundpreises und des Entgeltes für die Wartezeit um 0,50 € vor.

Der Grundtarif wird künftig allgemein 3,00 € betragen. Der Kilometerpreis für die ersten 3 Kilometer steigt werktags (6-22Uhr) auf 1,30 € und werktags (22-06Uhr) sowie sonn- und feiertags auf 1,80 €. Unabhängig von Uhrzeit und Tag beträgt das Entgelt ab dem 3. Kilometer 1,30 €.

Im Vergleich mit anderen Städten liegen die Taxitarife in Chemnitz auch nach ihrer Erhöhung weiterhin im unteren Drittel.

Außerdem ist die Chemnitzer Stadtverwaltung am Mittwoch mit ihren Plänen zur Neuordnung des Gewerbeflächenmanagements beim Stadtrat durchgefallen.

Um den Mangel an Gewerbeflächen in der Stadt zu beheben, hatte die Verwaltung geplant, künftig allein die Chemnitzer Wirtschaftförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (CWE) mit dem Erwerb und Verkauf geeigneter Flächen zu betrauen.

Damit sollte eine bessere strategische Planung und eine schnellere Vermittlung an Unternehmen erreicht werden.

Zur Klärung rechtlicher Fragen sollte der Stadtrat jedoch zuvor einen Prüfauftrag absegnen und verweigerte prompt der Oberbürgermeisterin die Zustimmung.

So stimmten die Fraktionen von CDU, FDP und der Linken fast geschlossen gegen die Vorlage.
Ob die Verwaltung nun die Prüfung im Alleingang vornimmt, ist noch offen.