TC Blau-Weiß Blasewitz gewinnt Spitzenduell in der Tennis Ostliga

Am Wochenende haben in Dresden die Spitzenreiter der Damentennis Ostliga gespielt. Der Tabellenführer TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz trat am Sonntag gegen den Tabellenvierten SC Charlottenburg Berlin an.+++

Dabei spielten die sechs Dresdnerinnen im Einzel und in der Mannschaft gegen ihre Berliner Kontrahentinnen. Aufgrund des anhaltenden Regens fanden einige Spiele in der Sporthalle auf der Hepkestraße statt. Dort kämpfte zunächst die gebürtige Tschechin Nikola Horakova um Punkte.

Interview: Tomas Jiricka, Trainer TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz

Interview: Nikola Horakova, Spielerin TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz

Ihre Teamkollegin, die 14-jährige Laura Kretzschmar kam hingegen nicht so gut ins Spiel. Im 1. Satz stand es zunächst 1 zu 5 für Charlottenburg, doch Laura holte zum 4 zu 5 auf, gab dann aber leider den Matchball ab. Endstand des Ersten Satzes 4 zu 6. Der Zweite Satz lief mit 3 zu 5 für Berlin nicht besser. Trotz der Niederlage beeindruckte das hohe Niveau, welches die jüngste sächsische Meisterin auf dem Court zeigte.

 Bei den Einzelspielen trennten sich der TC Blau-Weiß Blasewitz und der SC Charlottenburg Berlin 3:3. Die Mannschaftsspiele entschieden die Dresdnerinnen aber mit 2:1 für sich. Und bleiben damit ungeschlagen Tabellenführer der Tennis Ostliga.

Das nächste Heimspiel und gleichzeitig letzte Punktspiel der Damen gibt es am 22. Juni gegen den TC Grün-Weiß Nikolassee.

Die Herren des TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz, die in der Regionalliga Süd-Ost spielen, fangen dafür bald mit ihrer Wettkampfsaison an. Im Blasewitzer Team steht dann auch wieder Jiri Vesely, der sich aktuell für die French open qualifiziert hat.

Interview: Sven Grosse, Vorsitzender des Fördervereins TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz

Gespielt wird jeweils auf der Tennisanlage im Blasewitzer Waldpark.