Technik-Wettstreit bei der DREWAG

Dresden - Im DREWAG Ausbildungszentrum wurde am Donnerstag die erste Runde des diesjährigen WTH-Wettbewerbes ausgetragen. 12 Oberschüler bewiesen beim anfertigen eines Werkstückes ihre Fähigkeiten im Fach Wirtschaft/Technik/Haushalt. Die besten drei Teilnehmer haben sich für den Landeswettbewerb am 12.04.2018 qualifiziert.

Die besten Schüler der 9. Klassen aus Dresdner Oberschulen mit technischem Verständnis stellten am Donnerstag ihre erworbenen Fähigkeiten aus dem Fach Wirtschaft/Technik/Hauswirtschaft (kurz: WTH) unter Beweis. Die 12 Teilnehmer mussten dabei einerseits theoretische Kenntnisse und planerische Fähigkeiten nachweisen. Für den heimischen oder schulischen Bedarf sollten die Jugendlichen in diesem Jahr einen Lötkolbenständer nach eigenen Vorstellungen fertigen.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Neben dem fachlichen Wissen und Können wurden für die Bewertung auch Kreativität, Eigenständigkeit, die Qualität der Arbeitsergebnisse, Aspekte des Arbeitsschutzes und der Ordnung am Arbeitsplatz herangezogen. Die drei besten Schüler haben sich für den Landeswettbewerb am 12. April an der TU Dresden qualifiziert. Dort können sich Max Klinger (OS Weixdorf; 1. Platz), Leonie Scheibe (66. Oberschule, 2. Platz) und Tim Tietze (Oberschule Cossebaude, 3. Platz) im sachsenweiten Vergleich mit 12 anderen Oberschülern messen.