Technische Sammlungen erhaltenen seltenen Taxameter

Dresden - Die Technischen Sammlungen Dresden haben ein funktionsfähiges Exemplar eines alten Taxameters erhalten. Überreicht wurde das Gerät vom sogenannten WZTK-Entwicklerkollektiv. WZTK steht für Wissenschaftlich-Technisches Zentrum des Kraftverkehrs. Eben jenes hatte seinerzeit die Geräte im Auftrag des Ministeriums für Verkehrswesen unter dem Namen BOTAX 80 entwickelt.

Das WZTK wurde nach der Wende aufgelöst. Ralf-Peter Nerlich hatte sich jedoch einige Fragmente der Geräte gesichert, welche zunächst mehrere Jahre im Keller ihr Dasein fristeten. Mittlerweile hat er sich auf die Reperatur der Geräte als Hobby spezialisiert.

Angesichts der Historie des Gerätes waren zur Übergabe unter anderem auch Karl-Heinz Otte, Direktor des VEB Taxi Dresden, sowie Ralf Pulla, Kustos für Informations- und Kommunikationstechnik, anwesend. Der BOTAX 80 wird demnächst in der Abteilung Rechentechnik der Technischen Sammlungen Dresden zu sehen sein.

Artikel erstellt von: Henry Nielacny