Technischer Defekt löst Großbrand aus

Chemnitz – Am Donnerstag wurden Feuerwehr und Polizei gegen 13.00 Uhr in den Chemnitzer Ortsteil Altendorf zum Harthweg gerufen.

In der Kleingartenanlage „Kaßberghöhe“ war ein Brand in einer Gartenlaube ausgebrochen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Flammen bereits auf zwei benachbarte Gartenlauben übergegriffen. Die schwarze Rauchwolke war weithin in Chemnitz sichtbar.

Das Löschen des Feuers gestaltete sich zunächst schwierig, da es Probleme mit der Wasserversorgung gab. Es musste eine Schlauchleitung von über 1 Kilometer gelegt werden.  Trotz der Löschmaßnahmen brannte eine Lauben komplett aus, die die anderen beiden wurden stark beschädigt. Der Sachschaden kann bisher noch nicht beziffert werden.

Zunächst ging die Polizei von Brandstiftung aus. Nach ersten Untersuchungen der Brandursachenermittler ist aber offenbar ein technischer Defekt an einer Elektroanlage für den Brand verantwortlich.