„Teddy möchte reisen“ – neue Ausstellung im DREWAG-Treff

Die Ausstellung zeigt ab 26. November eine facettenreiche bunte Teddybärenwelt. Die Schau stellt der Dresdner Museologe Lutz Reike zusammen, auf der Basis seiner großen Sammlung. +++

Seit seiner Erfindung 1902 hat Teddy tausende bunte und vielfältige Teddykinder bekommen, die sich seitdem an der Seite ihrer kleinen und großen Besitzer auf Reisen begeben und viel erleben. Es gibt kaum ein Fleckchen auf der Welt, wo Teddy noch nicht gewesen ist. Doch was fasziniert uns an diesem besonderen Spielzeug? Warum berührt der Teddy Menschen jedes Alters? Der Teddy ist das erste Spielzeug auf der Welt, das seine Beliebtheit gleichermaßen bei Mädchen und Jungen entwickelt; erdacht scheinbar ohne jegliche erzieherische Hintergedanken.

Gemeinsame Erlebnisse bleiben im Gedächtnis und lassen den Spielkameraden, Vertrauten, Verbündeten und Trostspender aus Kindertagen auch später nicht in Vergessenheit geraten. Manchem Besitzer bleibt er Talisman und Glücksbringer, hilft, aus Krankheit, Krise und Lebensgefahr herauszukommen.

Die Ausstellung im DREWAG-Treff möchte Sie zu einem kleinen Ausflug in diese facettenreiche bunte Teddybärenwelt einladen. Die Schau stellt der Dresdner Museologe Lutz Reike zusammen, auf der Basis seiner großen Sammlung.

Im Eingangsbereich begrüßt die Besucher ein Berg historischer Reisekoffer, den Teddys in Wanderkleidung erklimmen. Die Teilbereiche verbinden historische Tretautos von 1900, 1930 (Nachbau 2000), 1970 und 1990, die mit Teddys der jeweiligen Zeit besetzt sind: Die Gestalt des Teddys hat sich in den verschiedenen Jahrzehnten seiner Geschichte deutlich verändert.

Alle Bereiche der Ausstellung bieten besondere und seltene Objekte zum Thema. Dabei sind zum Beispiel das berühmte Neuheitenblatt der Firma Steiff, das auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1903 zum ersten Mal den neuerfundenen beweglichen Plüschbären zeigt, die Großbären der Welt in beeindruckend plastischer Umsetzung der Kösener Spielzeug Manufaktur, ein amerikanisches Kinderbuch „The wonderful Story of a little Bear“ von 1916, „Karl“ – der erste Teddy am Nordpol – und natürlich viele historische Teddybären. Dabei sind auch Teddys mit ihren ganz persönlichen und Familiengeschichten. 

Ausstellung mit Verlosung von 100 Plüschbären vom 26. November 2014 – 21. Februar 2015 im DREWAG-Treff, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr Vernissage: 26. November 2014, 19.30 Uhr im DREWAG-Treff im WTC, Ecke Freiberger/Ammonstraße

Quelle: DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar