Teilnehmer für Modellprojekt gesucht

Dresden- Der Freistaat will in einem Pilotvorhaben den Schutz von Ziegen und Schafen vor Wölfen weiter verbessern.

Dafür sollen zusätzliche stromführende Drähte an Zäunen erprobt werden. Schaf- und Ziegenhalter, die in Sachsen Festzäune installiert haben, können an dem Pilotvorhaben teilnehmen.

Voraussetzung: Der Zaun muss mindestens 120 Zentimeter hoch sein und über einen festen Bodenabschluss verfügen. Interessenten für eine Teilnahme an dem Pilotvorhaben können sich bei dem regional zuständigen Beauftragten für Herdenschutz melden. Die Schutzmaßnahme wird mit 80 Prozent der Nettokosten gefördert.