Telefonbefragungen für das ÖPNV-Kundenbarometer 2012

In den nächsten Tagen beginnt das Markt- und Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest bundesweit mit den Befragungen. Bereits zum 13. Mal werden im Auftrag der DVB auch wieder Dresdner nach ihrer Bewertung des städtischen Nahverkehrs gefragt. +++

Um einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung zu erreichen und auch jahreszeitliche Schwankungen auszugleichen, finden die Befragungen während des gesamten Kalenderjahres mit monatlich rund 250 Interviews statt. Bisher reichten in Summe 500 Befragungen aus, um belastbare Aussagen zu erhalten. Mit beinahe 3.000 Interviews streben die DVB-Marktforscher in diesem Jahr noch detailliertere Auswertungen an.

Ein Anruf von TNS Infratest dauert etwa 15 Minuten, alle Telefonnummern werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Eine Automatik bildet die letzten beiden Ziffern selbst. Dadurch könnten auch Nummern angewählt werden, die nicht im öffentlichen Telefonbuch zu finden sind. Konform zu den geltenden rechtlichen Bestimmungen gibt es keinerlei Speicherung personenbezogener Informationen oder von Daten, die Rückschlüsse auf Einzelpersonen zuließen.

Innerhalb eines Haushaltes wird – ebenfalls mittels eines Zufallsverfahrens – nach der jeweils ältesten, zweitältesten oder jüngsten Person gefragt. Das konkrete Geburtsdatum wird aber nicht benötigt. Das soll ausgewogene Stichproben in allen Altersgruppen ermöglichen.

Im Rahmen des ÖPNV-Kundenbarometers wird alljährlich die Zufriedenheit von Einwohnern und Fahrgästen mit ihrem regionalen Nahverkehrsangebot ermittelt. Im letzten Jahr stellten sich insgesamt 27 Verkehrsunternehmen dem bundesweiten Vergleich. Wie schon im Jahr zuvor belegten die DVB 2011 den dritten Rang nach den Stadtwerken Münster und der Verkehrs AG Freiburg. Dabei konnte man namhafte ÖPNV-Unternehmen aus Köln, Stuttgart, Nürnberg, Bremen oder Dortmund hinter sich lassen. Für die neuerliche Befragung hoffen die Dresdner Nahverkehrsanbieter erneut auf eine rege Beteiligung der Angerufenen.

Quelle: Dresdner Verkehrsbetriebe
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!