Telefonbuchpyramide bei „ORNÖ“ erinnert an die Flut 2002

„Dresden baut auf.“ Unter diesem Motto ist innerhalb des Kunstfestivals „ORNÖ“ aus zehntausenden Telefonbüchern eine Pyramide vor dem Wasserwerk Saloppe in Dresden entstanden.+++

Diese Gemeinschaftsarbeit zwischen den Dresdnern und ihren Gästen soll an die gegenseitige Hilfe und uneigennützige Unterstützung bei der Jahrhundertflut vor 10 Jahren erinnern.
Jochen Deutsch vervollständigte die Pyramide beim Richtfest am Sonnabend in einer öffentlichen Darbietung.
Für ihn zählte dabei besonders der Gemeinschaftsaspekt. 

Interview mit Jochen Deutsch, Künstler

Das Ausmaß der Pyramide soll den Pegelstand der Elbe von vor zehn Jahren vergegenwärtigen. Das 20. Kunstfestival „ORNÖ“ in Dresden endete am Sonntag.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar