Telegram-Gruppe schmiedete Mordpläne gegen Michael Kretschmer

Dresden - Eine Telegram-Gruppe hat offenbar konkrete Pläne für die Ermordung des ranghöchsten Sachsen, Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) geschmiedet. Das legt ein Bericht der ZDF-Sendung "frontal" nahe.

© SACHSEN FERNSEHEN

In einer Telegram-Gruppe mit dem Namen "Dresden Offlinevernetzung" wird darüber diskutiert, den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer zu ermorden. Mitglieder der Gruppe unterhalten sich nach dem ZDF-Bericht über Waffen, einer behauptet, sich bereits welche besorgt zu haben. Bei "Offline-Treffen" planen sie Aktionen. In der Gruppe tummeln sich laut Bericht mehr als 100 Mitglieder. Eines Nachts treffen sich einige sogar in einem Dresdner Park. Dort planen sie offenbar einen Anschlag auf Michael Kretschmer, sie wollten ihn "absägen".