Telekom-Mitarbeiter streiken

Der Streit um die Gehälter geht auch bei der Telekom weiter: Die Mitarbeiter gehen heute nochmal in den Warnstreik.

Heute Nachmittag gehen die Tarifverhandlungen für die 83.000 betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei der Telekom AG und den T-Servicegesellschaften in die 4. Runde.

Ver.di will deshalb nochmal Druck machen: In Sachsen legen erneut die Telekom-Mitarbeiter ihre Arbeit nieder.

In der Landeshauptstadt ist ein ganztägiger Warnstreik geplant. Die Mitarbeiter verlassen ihre Telefone und versammeln sich in der Mellita Benzstraße.
 
„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben es satt, mit Mogelangeboten von unter einem Prozent abgespeist zu werden. Dieses Signal soll heute durch die begleitenden Warnstreiks in den zentralen Betrieben noch einmal an den Verhandlungstisch getragen werden“, so Achim Fischer, ver.di- Fachbereichsleiter Telekommunikation für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. 

Die Gewerkschaft fordert eine Gehaltserhöhung von 8,5 Prozent.
 

++

Keinen Plan für das Wochenende? Unsere Kinotipps helfen weiter!