Telekom-Mitarbeiter streiken wieder

Neben den Lehrern legen auch die Telekom-Mitarbeiter heute den ganzen Tag ihre Arbeit nieder.

Die letzte Tarifverhandlung hat zu keiner Lösung geführt. Deshalb werden die Streiks bei der Telekom ausgeweitet.

Die Gewerkschaft fordert eine Gehaltserhöhung von 8,5 Prozent.

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verlassen die Mitarbeiter heute ihre Telefone. Auch in Dresden wird gestreikt.

Dem ersten ganztägigen Warnstreik waren in den letzten beiden Wochen bereits mehrere stundenweise Arbeitsniederlegungen voraus gegangen.

„Die Streikbereitschaft ist hoch und wächst mit jedem Tag“, so die Einschätzung von Achim Fischer, ver.di-Fachbereichsleiter Telekommunikation. „Die Arbeitgeber der Telekom tun gut daran, die Stimmung der Leute aufmerksam im Blick zu haben. Wir sind in der Lage, die Streiks auch noch auszuweiten, wenn es nötig wird.“

Telekom-Kunden können sich auf lange Warteschleifen an der Hotline einstellen.

++

Wie das Wetter in Dresden wird, erfahren Sie hier!