Telekom streikt erneut: Leipzig nicht betroffen

Die Gewerkschaft ver.di hat Angestellte der Telekom am Montag erneut zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. In Mitteldeutschland sollen sich rund 800 Beschäftigte an den Streiks beteiligen. Große Standorte wie Leipzig sind allerdings nicht betroffen. +++

Die ganztägigen Streiks wurden für die Standorte in Magdeburg, Halle, Suhl, Gera und Bautzen angekündigt. Die Telekom-Außenstellen in Leipzig, Erfurt und Chemnitz sind aber nicht betroffen.

Hintergrund ist die am Montag stattfindende vierte Verhandlungsrunde zwischen der Gewerkschaft und der Telekom. Für die circa 85.000 Arbeitnehmer werden 6,5 Prozent mehr Lohn gefordert. Die Telekom hat laut Gewerkschaft noch immer kein Angebot vorgelegt.