Telekom Tarifrunde

Die Gewerkschaft ver.di hat am Montag die Beschäftigten der Deutschen Telekom zum Warnstreik aufgerufen.

Rund 450 Beschäftigte der deutschen Telekom nahmen in Leipzig an den
rund zweistündigen Warnstreiks teil. Denn obwohl die Deutsche Telekom im
vergangenen Jahr ein deutliches Umsatzplus eingefahren hatte, stiegen
die Gehälter der Beschäftigten nicht an.

In der laufenden Woche rechnet ver.di
mit insgesamt mehr als 10.000 Beschäftigten, die sich an den
Protestaktionen beteiligen werden. Die dritte Runde der Verhandlungen
für die 63.000 betroffenen Tarifangestellten und Auszubildenden der
Deutschen Telekom finden am 22. und 23. in Berlin statt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar