Telekomgebäude verschwindet aus dem Stadtbild

Dresden - Der Abriss am ehemaligen Fernmeldeamt am Dresdner Postplatz hat begonnen. Für das Projekt „MaryAnn Apartments“ hat die CG-Gruppe Mitte Februar eine Baugenehmigung erhalten. Rund 69 Millionen Euro investiert das Berliner Unternehmen.

Mitte des Jahres sollen die Arbeiten für den Komplex mit etwa 200 Wohnungen, Tiefgarage, Büros und Gastronomie beginnen. Die Fertigstellung ist Ende 2020 geplant. Der Betonbau aus den 80er Jahren musste für den Abriss schadstoffsaniert werden.

© Sachsen Fernsehen