Tempo 30 auf der Chemnitztalstraße

Die Autofahrer haben den Schock der Temporeduzierung auf der Leipziger Straße noch nicht verdaut, da folgt schon die nächste „Ausbrems-Aktion“:

Auf der Chemnitztalstraße (Bundesstraße 107 und Autobahnzubringer) gilt nun zwischen Bornaer und Dorfstraße Tempo 30. Die Schilder sind offenbar klammheimlich bereits am Mittwoch angebracht worden. Die Maßnahme war in der Vergangenheit von der Stadtverwaltung angekündigt und mit dem so genannten „Luftreinhaltungsplan“ begründet worden. Mit der Maßnahme will man unter anderen die Einführung einer Umweltzone für Chemnitz umgehen.
 
Viele Bürger bezweifeln indes, dass die Herabsetzung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit um 20 km/h auf einem rund 350 Meter langen Straßenabschnitt wirklich messbare Ergebnisse bringt und bezeichnen die Aktion als unverhältnismäßig.

Offenbar sind auch Ampelschaltzeiten verändert worden, was bedeutet, dass es künftig deutlich länger dauern wird, um aus Nebenstraßen, wie Bornaer und Dorfstraße auf die B 107 aufzufahren. Da Ordnungsbürgermeister Runkel auch auf der Dorfstraße wohnt, dürfte er von dem sich zwangsläufig bildenden Stau ebenfalls betroffen sein.

Quelle: News Audiovision Chemnitz