Tempo-Anzeigetafel gegen Raser in Leipzig

Seit Dienstagvormittag wird bis zum Start der Schulferien die Geschwindigkeitsanzeigetafel der Stadt Leipzig durch das Stadtgebiet wandern. Die Einsatzorte wurden von der ämterübergreifenden Arbeitsgruppe Schulwegsicherheit vorgeschlagen.

Nebeneffekt ist die anonyme statistische Erfassung der Verkehrsdaten am Standort, die nach ihrer Auswertung Hinweise zum zukünftigen Überwachungsbedarf geben können.

Seit Ende 2008 hat das Ordnungsamt neben den mobilen und stationären „Blitzern“ eine Geschwindigkeitsanzeigetafel im Bestand. Anders als die gefürchteten Überwachungsanlagen für Geschwindigkeits- und Rotlichtverstöße erfreut sich die Anzeigetafel bei den Verkehrsteilnehmern großer Beliebtheit, weil sie ohne Sanktionserwartung die aktuell gefahrene Geschwindigkeit digital anzeigt und sich bei allen, die unter dem Limit fahren, auch noch artig bedankt.

In folgenden Straßen sagt die Anzeigetafel den Leipziger Autofahrern demnächst „Danke“:

am 25. Mai Schulstraße (Grundschule Mölkau) und Stötteritzer Landstraße (Grundschule Holzhausen),
am 26. Mai Diderotstraße (69. Grundschule) und Rosenowstraße (65. Mittelschule),
am 27. Mai Zwickauer Straße (Grundschule Marienbrunn) und Bernhard-Göring-Straße (3. Grundschule) am 28. Mai Pestalozzistraße (Heinrich-Pestalozzi-Schule) und An der Friedenseiche (Grundschule Rückmarsdorf).