Tempokontrollen zum Schulanfang

Chemnitz – Mit dem Beginn des neuen Schuljahres werden in Chemnitz verstärkt Tempokontrollen vor Schulen durchgeführt.

Im Rahmen der Aktion „Sicherer Schulweg“ war die Chemnitzer Polizei am Montagvormittag vor der Grundschule Rabenstein an der Trützlerstraße vor Ort. Dort überprüften sie die Geschwindigkeit der Autofahrer per Laser. In der Gegenrichtung wurde den Verkehrsteilnehmern ihr Tempo per LED-Tafel angezeigt.

Innerhalb von zwei Stunden überschritten einige Pkw die zulässigen 30 km/h geringfügig. Richtige Raser waren nicht darunter.

Die Kontrolle am Montag war nur der Auftakt für eine ganze Reihe von weiteren Verkehrsüberwachungsmaßnahmen in den kommenden Tagen. Bis zum 18. August wird die Polizei vor allem vor Grundschulen präsent sein.

Doch auch danach sollen Autofahrer in diesen Bereichen möglichst den Fuß vom Gas nehmen. Allein in Chemnitz hat für rund 2.000 ABC-Schützen der Unterricht begonnen.

Mit der Aktion „Sicherer Schulweg“ sollen aber auch Eltern für eine Verkehrserziehung ihrer Kinder sensibilisiert werden. Dabei nehmen die Erwachsenen eine Vorbildfunktion ein, wie beispielsweise beim richtigen Überqueren der Straße.