Temposünder auf der Zietenstraße

Auf dem Chemnitzer Sonnenberg ist die Zietenstraße als Tempo 30-Zone vielen Autofahrern zum Verhängnis geworden.

So hat die Stadt bei Messungen im Zeitraum zwischen dem 17.März und dem 4.April mehr als 400 Geschwindigkeitsüberschreitungen gemessen.

Anzahl           Überschreitung             Geldbuße

187                   bis 10  km/h                    15 €
130                   11-15 km/h                      25 €
  57                    16-20 km/h                     35 €
  20                     21-25 km/h                    50 €
    6                     26-30 km/h                    60 €
    1                     31-40 km/h                   100 €

Im gleichen Zeitraum wurden in diesem Bereich außerdem 25 Verstöße gegen das LKW-Fahrverbot festgestellt. Zwischen Augustusburger und Heinrich-Schütz-Straße gilt seit Ende Februar Tempo 30 – Brummis haben seit dem Fahrverbot zwischen der Augustusburger und der Fürstenstraße in Richtung Hilbersdorf.

In den ersten zwei Wochen nach Inkrafttreten der neuen Regelung sind, laut Stadt, zunächst keine Messungen durchgeführt worden.

Mit der Geschwindigkeitsdrosslung und dem Fahrverbot will die Stadt den ersten Schritt für eine Minderung der Lärm- und Schadstoffbelastung auf dem Chemnitzer Sonnenberg unternehmen. Damit soll auch eine städtebauliche Aufwertung dieses Stadtgebietes erreicht werden.