Tendenz steigend

Die Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern in Sachsen steigt.

Bis Montag waren es laut dem sächsischen Staatsministerium für Finanzen bereits 25. Damit ist die Zahl allein in der vergangenen Woche um 8 Selbstanzeigen gestiegen. Alle zusammen haben auf Schweizer Bankkonten knapp zwei Millionen Euro angelegt.

Nach ersten Berechnungen entstand dadurch ein Steuerschaden von knapp 170.000 Euro. Tendenz steigend – denn noch haben nicht alle Steuersünder konkrete Beträge genannt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!