Terror in Arbeitsagenturen

Sprengstoffsuchhunde der Chemnitzer Staffel haben am Donnerstag nach einer Brief-Bombendrohung mehrere Arbeitsagenturen durchsucht.

In dem Brief war am Morgen eine Explosion in den Agenturen Zschopau, Marienberg und Annaberg angekündigt worden. Die Behörden wurden sofort geschlossen. Die Sprengstoffsuchhunde wurden in den drei Gebäuden allerdings nicht fündig. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten eingeleitet. Am Freitag sind die Arbeitsagenturen wieder geöffnet.

Keine Nachricht mehr verpassen: Mit dem kostenlosen SACHSEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar