Terror-Razzia in drei Leipziger Stadtteilen

Leipzig - Die Leipziger Polizei vollführt große Terror-Razzia in drei Stadtteilen Leipzigs gegen mutmaßliche IS-Anhänger.

Am Mittwochmorgen startete die Leipziger Polizei eine großflächige Razzia in verschiedenen Stadtteilen Leipzigs. Hierfür wurden die Wohnungen dreier Asylbewerber aus Volkmarsdorf, Mockau und Connewitz durchsucht. Zwei der Verdächtigen sollen direkte Anhänger der Terror-Miliz IS gewesen sein, der Dritte hingegen ein Unterstützer dieser. Informationen über mögliche Festnahmen, gab die Polizei zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt. Zusätzlich sollen zwei der Beschuldigten gegen das Waffengesetz verstoßen haben.

Die Aktion wurde durch einen Auftrag der Bundesstaatsanwaltschaft initiiert. Zudem steht der Anti-Terroreinsatz im Zusammenhang mit der, letzten Donnerstag in Warchau (bei Leipzig) dürchgeführten Razzia gegen den 39-jährigen ISIS-Kämpfer Ahmad A. A. (Spitzname Terrorprinz), der hierbei festgenommen wurde. Die drei Tatverdächtigen sollen Beziehungen zu dem Syrer besessen haben. 

© SACHSEN FERNSEHEN