Testspiel von Lok Leipzig wegen Neuschnee abgesagt

Leipzig. Der anhaltende Winter legt auch weiterhin den Spielbetrieb der Fußballmannschaften in der Region nahezu komplett lahm. Auch das angesetzte Testspiel zwischen Lok Leipzig und Union Sandersdorf wurde Freitagvormittag wegen einer dicken Schneedecke auf den Kunstrasen abgesagt.

Die Verantwortlichen des anhaltinischen Verbandsligisten mussten das Testspiel wegen Unbespielbarkeit des Kunstrasenplatzes auf ihrem Vereinsgelände kurzfristig wieder absagen. Der Schnee der letzten Nächte sei so schnell nicht zu beräumen, hieß es von den Verantwortlichen. „Langsam wird es ernüchternd, wie sehr wir, aber natürlich auch viele andere, unter den Beeinträchtigungen leiden. Mehr als Bewegungstherapie ist derzeit leider nicht möglich“, äußerte sich Lok Leipzig Teammanager Peter Milkau leicht verärgert.

Ob und wann mit einem nächsten Testspiel der Probstheidaer noch vor dem Oberliga-Rückrundenstart gerechnet werden kann, bleibt zunächst ungewiss. Die Lok Leipzig Verantwortlichen wollen zum Wochenbeginn Kontakt zu Rot-Weiß Erfurt aufnehmen und über die Platzverhältnisse vor Ort sprechen. Am 20. Februar steht im Ligaplan ein Auswärtsspiel für Lok Leipzig bei der Reserve von Rot-Weiß Erfurt an.