Teure Sehstörungen

Sonntagabend gegen 22.00 Uhr wurden Beamte zum Campingplatz des Stausees Rabenstein gerufen.

Ein junger Mann hatte konsterniert den Diebstahl seines PKW Opel beklagt. Der schwere Fall erwies sich als weit weniger kompliziert. Der PKW stand nach wie vor auf dem Parkplatz, nur der junge Mann hatte mit 2,45 Promille offensichtlich Sehstörungen. Also kein Diebstahl. Der Betrunkene wird für diese spezielle Art der Sehhilfe eine Erinnerung in Form einer Rechnung bekommen.