Teurere Tickets für mehr Sicherheit in sächsischen Fußballstadien?

Fußballtickets sollen in Sachsen zukünftig teurer werden. Das zumindest ist der Wunsch des Sächsischen Innenministeriums. Was Leipzigs Fußballvereine darüber denken, haben wir bei der SG Leipzig-Leutzsch erfragt. +++

Fußballfans in Sachsen sollen ab September für ihr Hobby tiefer in die Tasche greifen. Das Sächsische Innenministerium fordert – zunächst bei Risikospielen – eine Preiserhöhung um 1 bis 3 Euro. Damit sollen zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen finanziert werden.

Eine pauschale Kostenerhöhung, die vor Allem friedliche Fans treffen könnte.

Telefoninterview: Jamal Engel, Vorstand SG Leipzig-Leutzsch

Das Innenministerium begründet die Forderung mit den Erfolgen im Kampf gegen Randale in Fußballstadien. Dieser positive Trend wird auch bei der SG Leipzig-Leutzsch festgestellt.

Telefoninterview: Jamal Engel, Vorstand SG Leipzig-Leutzsch

Die Situation in den Stadien hat sich also verbessert. Soweit sind sich Vereine und Politik einig. Die Sicherheitsvorkehrungen aufgrund dieser Besserung noch weiter auszubauen, ist allerdings eine Maßnahme, die sich nur für die Seite der Politik auszahlen wird.