Tharandter Straße wird für 1,6 Millionen Euro weiter ausgebaut

Am 22. April beginnt der dritte umfangreiche Bauabschnitt der Tharandter Straße. Dafür wird die Straße zwischen Altfrankener Straße und Paschkystraße halbseitig gesperrt. +++

Stadtauswärts kann der Verkehr über die Straße rollen, in Richtung Stadt führt eine Umleitung als Einbahnstraße über die Agnes-Smedley-Straße und die Bienertstraße. Die Anlieger müssen in den Bauphasen zeitweise mit Einschränkungen rechnen. 

Der 325 Meter lange Abschnitt der Tharandter  Straße wird grundhaft ausgebaut. Dieser befindet sich momentan noch in einem schlechten baulichen Zustand. Deshalb entfernen die beauftragten Firmen nicht mehr benötigte Straßenbahngleise, richten Gerinne und Wassereinläufe und ersetzen das alte Straßenpflaster durch einen Asphaltbelag. Gleichzeitig gestalten sie die Kreuzung an der Brücke Altplauen zum Kreisverkehr um.

Nach Abschluss der Bauarbeiten Ende Dezember gibt es auf beiden Fahrbahnseiten einen Fahrradstreifen, den Fußweg bedeckt Betonsteinpflaster. Die beiden vorhandenen Bushaltestellen werden barrierefrei angelegt. Die öffentliche Beleuchtung und die Fußgängerampel lässt die Stadt ebenfalls erneuern.

Im Zuge der Maßnahmen erneuern und ergänzen auch die Ver- und Entsorgungsunternehmen ihre Leitungen. Den Schwerpunkt bildet dabei der Bau eines 220 Meter langen Mischwasserkanals mit den erforderlichen Verteilerbauwerken. Die Gesamtkosten betragen etwa 1 607 000 Euro.

Quelle: Presse Dresden
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar