Theater Chemnitz locken mehr Besucher an

Die Theater Chemnitz können für die vergangene Spielzeit einen Einnahmerekord verzeichnen.

So sind insgesamt 2,6 Millionen Euro in die Theaterkassen geflossen, deutlich mehr als in allen vorangegangenen Spielzeiten. Auch die Besucherzahl in den fünf Sparten haben sich positiv entwickelt.

Rund 204.000 Besucher konnten gezählt werden, etwa 10.000 mehr als in der Spielzeit zuvor.

Spitzenreiter bei den Besucherzahlen waren „Aida“ und die Zauberflöte in der Sparte Musiktheater, im Bereich Schauspiel dominierte „Die Dreigroschenoper“ und im Bereich Ballett kamen die meisten Besucher zu „Anna Karenina“.

Die Theater Chemnitz sind erfreut über den Zuspruch des Publikums.

Der Spielplan überzeuge und durch überlegtes wirtschaftliches Handeln sei es gelungen die Einnahmen zu steigern, so Generalintendant Bernhard Helmich.

Das zeigt, das der Etat des Theater in dieser Stadt gut angelegt ist, so Helmich weiter.