Theater Chemnitz: Weiteres Vorgehen festgelegt

Zur Rettung der städtischen Theater soll ein Haustarifvertrag wieder ins Gespräch kommen.

Dies wurde am Dienstag in einer Sondersitzung der Stadtratsfraktionen und dem Aufsichtsrat der Theater beschlossen. Außerdem einigte sich das Gremium auf ein weiteres Vorgehen um das Fünf-Sparten-Haus vor dem wirtschaftlichen Aus zu retten.

Laut Stadt soll Intendant Bernhard Helmich nun die von den Wirtschaftsprüfern vorgelegten Varianten konkretisieren und zeigen, ob diese realisierbar sind. Zudem wird auch das Haus selbst Maßnahmen vorlegen die zur Erhöhung der Einnahmen führen könnten.

Am 12. November werden beide Vorschläge in einer nächsten Sitzung des Gremiums besprochen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar