Theater Junge Generation wird Eigenbetrieb der Stadt

Das Theater Junge Generation wird ab 2007 Eigenbetrieb der Stadt.

Das kündigte Kulturbürgermeister Lutz Vogel an.

Mit dem Wechsel stehen im größten Kinder -und Jugendtheater Deutschlands mehrere Veränderungen an.

So kann der Intendant Dietrich Kunze dann zum Beispiel über sein gesamtes Personal verfügen. Bisher war ein Großteil der Arbeiter im Bühnenbereich bei der Stadt angestellt.

Das TJG folgt somit dem Beispiel der Krankenhäuser, Kindergärten und Sportstätten in Dresden.