Aktionstag: Theater machen auf Situation aufmerksam

Sachsen - Der Deutsche Bühnenverein hat in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu einem Aktionstag der Theater und Orchester aufgerufen. Am Montag um 12 Uhr sollte mit einer beliebigen Aktion vor den Kulturstädten oder im Netz auf die eigene Arbeit aufmerksam gemacht werden. 

Grund dafür ist der "Lockdown-Light", der seit Anfang November herrscht und bis Dezember verlängert wurde. Im Gegensatz zum Lockdown im Frühjahr, darf aktuell in den Theatern und Orchestern allerdings gearbeitet werden. Der Aktionstag solle laut Deutschem Bühnenverein "ein Zeichen von Zuversicht, künstlerischer Energie und Verbundenheit zu ihrem Publikum" senden. Zahlreiche sächsische Spielhäuser beteiligten sich an der Aktion. Die Dresdner Semperoper und das Staatsschauspiel präsentierten sich am Mittag auf dem hauseigenen Balkon. Des Weiteren ist das Opernhaus in Chemnitz in Blau und Gelb bestrahlt wurden. Auch in Leipzig beteiligte sich das Leipziger Schauspiel. Audiobeiträge waren vor dem Haus zu hören.