Theaterpreis Junge Dramatik 2017

Chemnitz – Der mit 5000 Euro dotierte Chemnitzer Theaterpreis für junge Dramatik geht dieses Jahr an den jungen Brasilianer Azan Garo.

 

Er erhält die Auszeichnung für sein Stück „InnerOuterCity“. Darin geht es unter anderem um Terrorparanoia und westlichen Narzissmus.

Vorallem wegen seiner offenen provokativen Form wurde das Stück am 12. Dezember 2016 einstimmig von einer Jury zum Sieger gekührt.

In der Regie von Stephan Beer feiert „InnerOuterCity“ am 28.April 2017 im Schauspielhaus Chemnitz Premiere.