Theatersport im Schauspielhaus

Sport frei heißt es am Samstagabend wieder im Schauspielhaus Chemnitz.

Beim „Theatersport“ stehen allerdings nicht die körperlichen Höchstleistungen der Akteure im Mittelpunkt, sondern deren Improvisationstalent. Unter den strengen Augen eines Schiedsrichters fordern sich zwei Schauspielmannschaften gegenseitig heraus. Die improvisierten Szenen und Geschichten sind zusätzlich mit besonderen Schwierigkeiten gespickt, wie zum Beispiel das Ganze rückwärts zu spielen. So ist kein „Theatersport“ wie der andere, jeder Abend ist eine Premiere. Am Ende entscheidet das Publikum mit seinem Beifall, welches Team siegreich von der Bühne geht. Das Improvisationsvergnügen startet um 19.30 Uhr im Schauspielhaus.