Theaterwerkstätten für 6, 2 Mio Euro fast fertig

Dresden – Die Bauarbeiten an den neuen Theaterwerkstätten in Dresden-Cotta für Theater Junge Generation und Staatsoperette sind fast abgeschlossen.

Auf der Meißner Landstraße in Dresden, dort wo das tjg bisher seinen Sitz hatte, wird künftig gemeinsam gewerkelt. In dem Neubau befindet sich unter anderem die große Montagehalle, eine Tischlerei und Schlosserei sowie ein Mal-Saal. Dort werden bald die Theaterbilder hergestellt. Auf 2.650 Quadratmetern bereiten ab 9. August 35 Mitarbeiter Premieren für beide Theater vor.

Der Einzug ins neue Quartier ist für kommenden Mittwoch vorgesehen. Für Staatsoperette und tjg bieten die neuen Werkstätten sowohl Vor- als auch Nachteile.

Der Bau der neuen Werkstätten der Theaterensembles hat rund 6,2 Millionen Euro gekostet.