THW-Nachwuchs im Wettstreit

Altenburg - 2019 richtet der THW-Landesverband Sachsen, Thüringen erstmals ein Bundesjugendlager aus. Es findet in Rudolstadt (Thüringen) statt. Alle drei Jahre treffen sich rund 5.000 THW-Jugendliche aus ganz Deutschland.

Rund 5.000 Teilnehmer kommen für rund sieben Tage zusammen, um gemeinsam bei Ausflügen, Sportturnieren, Workshops und Besichtigungen ihre Freizeit zu verbringen. Einer der Höhepunkte der Zeltlager ist stets der Bundeswettkampf der THW-Jugend. Bei diesem Wettbewerb tritt aus jedem der 16 Bundesländer eine Jugendgruppe an. Rudolstadt und der Thüringer Wald werden nun in der Zeit vom 27. Juli bis 3. August 2019 zum Zentrum der THW-Welt. Der Wettkampf findet am 28. Juli 2019 statt. Die Wettkampfteilnehmer der
THW-Jugend Sachsen und der THW-Jugend Thüringen werden im Landesjugendwettkampf am 12. Mai 2018 in Görlitz ermittelt.

© THW Landesverband Sachsen, Thüringen

Manuel Almanzor, THW-Landesbeauftragter freut sich über den Zuschlag, den der Landesverband Sachsen,Thüringen erhalten hat: „Es ist mir eine große Freude, dass es uns gelungen ist, den nächsten Bundesjugendwettkampf in unseren Landesverband zu holen. Es ist eine große Herausforderung für uns, den kleinsten THW-Landesverband, und eine große Chance, die wir gerne nutzen.“
Das Technische Hilfswerk (THW) ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit rund 80.000 Freiwilligen, davon die Hälfte Einsatzkräfte, ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Die THW-Jugend e.V. ist der Jugendverband der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Jeder Ortsverband hat eine eigene Jugendgruppe. Im ganzen THW engagieren sich rund 15.000 Mädchen und Jungen ab sechs Jahren.