Ticketverkauf für Museumsnacht gestartet

Am 5. Mai laden die Chemnitzer Museen wieder zu nächtlichen Entdeckertouren ein.

Zum 13. Mal öffnen dann wieder zahlreiche Museen, Galerien und Ausstellungen ihre Türen zu später Stunde.

Interview: Katrin Voigt – Leiterin Kulturbüro

Im ehemaligen Gefängnis auf dem Kaßberg soll den Besuchern im Rahmen der Museumsnacht ein Stück DDR-Geschichte näher gebracht werden.

Das Programm steht unter dem Motto „Zur jüngeren Geschichte des vorderen Kaßbergs“ und bietet Führungen durch die Zellentrakte, Vorträge und Filmvorführungen.

Im Industriemuseum wird sich dem Thema „Nachhaltige Energiegewinnung“ gewidmet. Unter dem Motto „Nachgemacht“ können dagegen im Spielemuseum Kopien von Gesellschaftsspielen aus der DDR bestaunt werden.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Angebote und ein buntes Rahmenprogramm.

Die CVAG wird fünf Sonderlinien einrichten, mit denen die Besucher bequem zu den nächtlichen Schauplätzen gelangen können.

Im vergangenen Jahr wurden rund 8.500 Besucher gezählt.