Tiefer in die Tasche greifen

Laut Statistikamt sind die Verbraucherpreise in Sachsen gestiegen.

Die Jahresteuerungsrate kletterte im März um 0,2 Prozentpunkte auf 2,5 Prozent. Vor allem für Bekleidung und Schuhe mussten die Sachsen deutlich tiefer in die Tasche greifen als noch im Februar.

Auch Einrichtungsgegenstände und Haushaltsartikel sind teuer geworden.
Einen Preisanstieg gab es ebenfalls bei Benzin und Diesel.

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr: mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter!