Tier-Sadist in Zwickau gesucht

Mit einem besonders gemeinen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz befassen sich derzeit die Beamten im Polizeirevier Zwickau-West.

Ein Zwickauer ging am späten Freitagabend mit seinem Westhighland-Terrier im Wohngebiet Emil-Rosenow-Straße in Oberplanitz spazieren. Dabei beobachtete er, wie sein Hund etwas fraß. Als er näher heran trat, erkannte er den Rest einer Bratwurst. Im näheren Umfeld lagen weitere Wurststücke. Als er sich diese näher betrachtete, musste er feststellen, dass die Wurststücke mit Nägeln gespickt waren. Eine Operation des Hundes beim Tierarzt war unumgänglich. Dem Hund geht es inzwischen den Umständen entsprechend gut. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Straftat aufgenommen und bittet Personen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, sich unter Telefon 0375 / 428102 zu melden.  

Von Chemnitz nach Zwickau – mit dem PKW schnell zu erreichen. Die nötigen Benzinpreise dafür liefert SACJHSEN FERNSEHEN – Benzinpreise