Tierbabys erkunden Leipziger Zoo

Leipzig - Erstmals hat sich im Leipziger Zoo das Orang-Utan-Weibchen Raja mit ihrem neugeborenen Sohn gezeigt. Das Tier wurde erst am 25.03. geboren und hat die ersten Tage gut überstanden. Die beiden Tiger-Babys entwickeln sich ebenso prächtig.

 

Freude im Leipziger Zoo - Das gerade erst geborene Jungtier von Orang-Utan-Weibchen Raja zeigte sich erstmals den Tierpflegern und ist wohl auf. Der Nachwuchs wurde erst am 25.03. geboren und verlebte die ersten Tage gemeinsam mit seiner Mutter zurückgezogen im rückwärtigen Bereich des Geheges. Laut den Verantwortlichen des Leipziger Zoo kümmert sich Raja liebevoll und fürsorglich um ihren Sohn.

Die junge Mutter wird in den kommenden Tagen Stück für Stück an die restlichen Gruppenmitglieder im Gehege des Pongolandes wieder herangeführt. Als rangniedriges Tier muss sich Raja nun als Mutter in der Gruppe durchsetzen.

 

© Zoo Leipzig
© Zoo Leipzig

Die Aufzucht des Jungtieres läuft nach Aussagen der Tierpfleger sehr gut. Mutter und Jungtier haben ab sofort die Möglichkeit zeitweise die Innenanlage kennenzulernen.

Im Tigergehege entwickeln sich die Amurtiger-Zwillinge Bella und Tomak ebenso hervorragend. Die am 24.02. geborenen Weibchen nehmen kontinuierlich zu und wiegen bereits über 4.000 Gramm.

Laut Zoodirekor Junhold wird es allerdings noch einige Wochen dauern, bis die Kleinen sich auf der Tiger-Taiga austoben können.