Tierpark freut sich über niedlichen Nachwuchs

Chemnitz- Der Tierpark Chemnitz hat dreifachen Nachwuchs bei der größten Nagetier-Art bekommen. Anfang Juli brachte die Capybara-Dame Lotta ihre ersten Jungtiere zur Welt. 2019 kam sie aus den Niederlanden in den Tierpark Chemnitz. 

Der Vater ist der zehnjährige Fred. Er lebt schon seit 2014 in Chemnitz. Die Capybaras, auch bekannt als Wasserschweine, werden sich die Südamerika-Anlage mit den Nandus und Alpakas teilen. Wenn die Temperaturen zum Ende des Sommers wieder sinken und die Tage kürzer werden, ziehen die Capybaras ins Tropenhaus um. Dort teilen sie sich das Gehege dann mit dem Faultier. Der Tierpark Chemnitz hat im Sommer von 9 bis 19 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 18 Uhr.

© Jan Klösters, Tierpark Chemnitz